• IDEENWERKSTATT - Eisfelder Kulturmeile

    Eisfelder Stadtbrauhaus wird Ideenwerkstatt Im September 2019 startete die IDEENWERKSTATT „Eisfelder Kulturmeile“. Parallel wurden auch in den Ortsteilen in gleicher Methodik Ideen entwickelt. Mit Informationsveranstaltungen, Workshops und Befragungen wurden die Einwohner von Eisfeld und der gesamten Region für das kulturelle Leben der Stadt sensibilisiert. Das Projekt mit dem Namen „Eisfelder Kulturmeile“ umfasst das Alte Stadtbrauhaus, das Volkshaus, den Volkshausplatz und den Otto-Ludwig-Garten. Das Gebiet erstreckt sich von der Innenstadt in der Braugasse bis zum Stadtrand am Otto- Ludwig- Garten, der mit seiner Freilichtbühne und der Festwiese dem Eisfelder Kuhschwanzfest eine Heimstätte bietet. Bis in den Februar hinein wurden Ideen gesammelt, Pläne entwickelt und erste kleine Projekte wie das Open-Air-Kino im Otto-Ludwig-Garten umgesetzt. Wichtige Prämissen und Ziele der Bearbeitung sind, dass “keine Idee verloren gehen“, regelmäßige Informationen, Dialog mit dem Stadtrat, absolute Transparenz und Umsetzung favorisierter Projekte im Rahmen der Möglichkeiten. Diese Vorgehensweise wurde von allen Beteiligten als der richtige Weg für zukünftige Entscheidungen gesehen. Durch die Corona-Pandemie war die weitere gemeinsame Bearbeitung mit Einwohnern und die Durchführung weiterer Veranstaltungen in diesem Jahr leider nicht mehr möglich. So mussten auch die Veranstaltungen zum Tag der Städtebauförderung am 16.Mai 2020 und zum Tag des offenen Denkmals am 13.September 2020 abgesagt werden. Hier sollte das Brauhaus bereits eine tragende Rolle übernehmen. Diese Zeit verging aber nicht tatenlos und so suchte die Stadtverwaltung und die Mitstreiter der IDEENWERKSTATT nach neuen und auch digitalen Möglichkeiten, das Projekt „Eisfelder Kulturmeile“ weiter zu bearbeiten. Hier rückte das Alte Stadtbrauhaus in der Eisfelder Innenstadt, ins Zentrum der Überlegungen und Pläne. Nach der Notsanierung im letzten Jahr stellt das historische Gebäude einen guten Ort für eine Projektwerkstatt dar. Große Räume, altes Gemäuer und Chancen für kreative Mitstreiter, die auch eine vollumfängliche digitale Bearbeitung möglich machen kann. Eine Lichtinstallation, die in Verbindung mit dem Coburger Designforum Oberfranken erarbeitet wurde, macht das Gebäude erlebbar und schafft ein kreatives Arbeitsumfeld. Ein weiters Highlight werden geplante 3D Rundgänge in und um das Brauhaus, Volkshaus und den Otto-Ludwig-Garten. Hierbei können die bereits bearbeiteten Ideen erlebbar dargestellt werden. Dies wird auf einer neuen Internetseite dargestellt mit deren Hilfe dann auch eine weitere digitale Einbindung der Einwohner möglich wird. Bis März 2021 soll die Internetseite stehen. Die Räumlichkeiten im Alten Brauhaus sollen weiterhin perspektivisch als Ausstellungsflächen und Projektwerkstatt dienen, die für verschiedene Zielgruppen nutzbar gemacht werden soll. So kann über die verschiedenen Projekte informiert und in kleinen Gruppen auch Details erarbeitet werden. Ein Ziel für das kommende Jahr ist ein Entwicklungskonzept für das Volkshaus. Auf der Grundlage der vorliegenden Ideen aus der IDEENWERKSTATT wird eine Machbarkeitsstudie beauftragt, die am Ende zur Umsetzung des Projektes führen soll. Geplant ist ein modernes und vielseitig nutzbares Veranstaltungshaus für das kulturelle Leben der Stadt Eisfeld und der dazugehörigen Ortsteile. Weitere und nähere Informationen werden in Kürze über die Internetseite der IDEENWERKSTATT zu erfahren sein - www.ideenwerkstatt-eisfeld.de

    Kultur, Bildung und Freizeit

    Handlungsfeld
    Kultur, Bildung und Freizeit
    Thema
    Kategorie
    Stärke/ Potential
    Ort
    Eisfeld
    Dieser Beitrag wurde 13 mal angeschaut