• Netzwerk für Jugendarbeit

    Jede Kommune praktiziert in unterschiedlichen Ausprägungen ihre Jugendarbeit. Sei es ein Ferienprogramm, gezielte Aktionen oder Veranstaltungen. Viele tolle Ideen werden von den Jugendbeauftragten/ Referenten und Engagierten umgesetzt. Um diese Kräfte zu bündeln, Symbiosen zu nutzen, zukunftsweisende Ideen zu generieren und Bestehendes zu teilen, wäre ein zentral organisiertes Netzwerk/ Arbeitsgruppe und ein gemeinsamer Workshop sicherlich gewinnbringend für alle Aktiven. Weit verbreitet ist die Annahme in der kommunalen Jugendarbeit geht es nur darum die Kids zu bespaßen und die Eltern mit einer Kinderbetreuung zu entlasten. Kommunale Jugendarbeit ist und kann soviel mehr. Sie sorgt für ein starkes soziales Gefüge von Beginn an, hilft Kindern und Jugendlichen sich mit ihrer Heimat zu identifizieren, bietet Raum für Entfaltung, kann Auffangbecken bei Problemen sein und leert Gemeinschaft. Wer den Erwachsenen von Morgen- Töchter, Söhne, Vereinsmitgliedern, Fachkräften- Wurzeln gibt , wird auch künftig eine Bevölkerung haben, die ihren Lebensraum aktiv mitgestalten will.

    Soziales und Bürgerschaftliches Engagement

    Dieser Beitrag wurde 24 mal angeschaut

    Aw: Netzwerk für Jugendarbeit

    Hallo Frau Bobrich, vielen Dank für Ihre Projektidee. Kinder und Jugendliche sind die zukünftigen Bürgerinnen und Bürger des Rodachtals und damit ist es wichtig, sie an der Gestaltung ihrer Zukunft zu beteiligen, sie zum Mitmachen anzuregen und sie in verschiedene Projekte einzubinden. Das haben auch andere Regionen erkannt. Hier der Link zu einem guten Projektbeispiel der LEADER-Region Rhein-Wied: http://www.jugendmacht.com/. Viele Grüße Ihr Moderatorenteam