Gemeinsame regionale Entwicklung seit fast 20 Jahren

Karte Rodachtal klein

Nach Jahren der Trennung durch die deutsch-deutsche Grenze war 1989 das Bedürfnis der Menschen groß, nachbarschaftliches Miteinander neu aufleben zu lassen. Auch Dörfer und Städte begannen sich auszutauschen und zu kooperieren. Im Jahr 2001 schlossen sich fünf Kommunen zur Initiative Rodachtal e.V. zusammen.

Heute arbeiten 11 Gemeinden und Städte aus Thüringen und Bayern, sowie die Landkreise Hildburghausen, Coburg und Haßberge in unserem - rund 50.000 Menschen starken - Bündnis zusammen. Die aktive Mitarbeit in unserer Allianz bietet den einzelnen Kommunen neue Entwicklungschancen, die sie aus eigener Kraft nicht stemmen könnten. Vertreterinnen und Vertreter der Kommunen, das Team der Geschäftsstelle in Ummerstadt und das Regionalmanagement in Erfurt bilden die Arbeitsebene.

Gleichzeitig gilt: Ideen zur Regionalentwicklung und das Mitmachen im Verein oder in den Arbeitskreisen ist immer willkommen!

Die Geschichte Südthüringens und Nordbayerns wurde in jüngster Zeit geprägt von der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze. Tiefer liegend aber sind die gemeinsamen fränkischen Wurzeln der Gemeinden: Kultur, Dialekt, Brauchtum und Architektur. Heute werden über Verwaltungsstrukturen hinweg - im doppelten Sinne - „grenzenlose“ Kräfte für die Umsetzung von Projektideen aus unterschiedlichen Handlungsfeldern genutzt. In den vergangenen Jahren lagen die Schwerpunkte der Arbeit bei den Themen Tourismusoffensive, Bauen und Wohnen, Engagiertes Rodachtal sowie Backen und Brauen.

Handlungsfelder Rodachtal
Projekte Rodachtal